• Garagen-Schwingtore ; die altbewährte und im Standardbereich wohl kostengünstigste Variante des Garagentores.

Ob in Garagenhöfen oder bei Einzel- und Doppelgaragen an Privathäusern sind häufig Schwingtore eingebaut. Unterschiedliche Designs mit Stahlblechverschalungen in allen RAL-und DB-Farben oder unterschiedliche Holzverschalungen lieferbar. Schwingtore mit Deckenlaufschienen oder auch als nicht ausschwingende Varianten ohne Deckenlaufschienen sind in unserem Sortiment vertreten. Auch mit Schlupftür, Sichtfenstern, als Tiefgaragentore mit Lochblech belegt oder nur Rahmen für kreative Kunden zum bauseitigen verschalen sind lieferbar. Natürlich sind auch die passenden el. Torantriebe mit Funkfernsteuerungen zu diesen Toren erhältlich.

  • Garagen-Sektionaltore ; die wohl meistverbreitete Variante des Garagentores.

Im Gegensatz zum Schwingtor benötigt dass Sektionaltor weder innen noch außen Platz zum auf- oder zuschwingen sondern läuft senkrecht hoch und wird paralell zur Decke in geöffnetem Zustand abgestellt. Auch hier sind unterschiedliche Designs in allen RAL-und DB-Farben sowie Holzdesigns lieferbar. Verschiedene Dicken der doppelwandigen und ausgeschäumten Sektionen von 9mm bis 45mm je nach Bedarf sind aus unserem Sortiment erhältlich. Unterschiedliche Beschlagsysteme für Normal- oder Niedrigsturz, Dachfolgebeschläge und Höhergeführte Beschläge decken fast jede Einbausituation ab. Massivholz-Sektionaltore in verschiedenen Holzarten und mit verschiedenen Verschalungsdesigns haben wir selbstverständlich auch im Lieferprogramm. Wie beim Schwingtor auch mit Schlupftür, Sichtfenstern oder nur Holzrahmen für kreative Kunden zum bauseitigen verschalen sind lieferbar. Natürlich sind auch die passenden el. Torantriebe mit Funkfernsteuerungen zu diesen Toren erhältlich.

  • Garagen-Rolltore ; die platzsparende Variante des Garagentores.

Oft verwendet wenn die Garagendecke nicht durch Laufschienen oder Antriebsschienen verbaut werden soll, bei Giebelseitigem Einbau an Satteldachgaragen oder als Linkswickler von außen auf die Garagenwand montiert. Der rundum geschlossene Aluminiumkasten schützt die Rolltorprofile vor Schmutz und Beschädigungen im geöffneten Zustand. Verschiedene doppelwandige und ausgeschäumte Aluminiumprofile für unterschiedliche Torgrößen gewährleisten die benötigte Stabilität des Tores. Auch hier sind alle RAL-, und DB-Farben sowie Holzdesigns erhältlich. Die Bedienung erfolgt mittels eines Rohmotors wahlweise in Totmannschaltung oder auch mit Funkfernsteuerung und den dazugehörigen Sicherheitseinrichtungen. Lichtbänder oder einzelne Designfenster sind bei Rolltoren erhältlich. Schlupftüreinbau ist bei Rolltoren allerdings nicht möglich!

  • Garagen-Deckenläufertore ; dass "Sektionaltor" mit weniger Platzbedarf.

Das Funktionsprinzip ist ähnlich wie beim Sektionaltor allerdings besteht der Torbehang nicht aus höheren Sektionen sondern aus Rolltorprofilen die bedingt durch die geringere Höhe der Profile auch weniger Platz im Sturzbereich zur Umlenkung benötigen. Es kommen die gleichen ausgeschäumten Aluminiumprofile wie beim Rolltor zum einsatz. Das Tor stellt sich wie beim Sektionaltor in geöffnetem Zustand paralell zur Decke in Laufschienen ab. Verschiedene doppelwandige und ausgeschäumte Aluminiumprofile für unterschiedliche Torgrößen gewährleisten die benötigte Stabilität des Tores. Auch hier sind alle RAL-, und DB-Farben sowie Holzdesigns erhältlich. Lichtbänder oder einzelne Designfenster sind auch hier machbar. Schlupftüreinbau ist bei Deckenläufertoren allerdings nicht möglich. Natürlich sind auch die passenden el. Torantriebe mit Funkfernsteuerungen zu diesen Toren lieferbar.

  • Garagen-Rundum- und Seitensektionaltore ; standardmäßig immer mit "Schlupftür".

Wahlweise aus Massivholz oder Aluminiumprofilen öffnet und schließt diese Torart horizontal innen entlang der Seitenwand entweder gerade oder mit Eckumlenkungen um eine oder mehrere Ecken. Der Vorteil bei dieser Torart liegt darin dass man immer eine "Schlupftür" zur Verfügung hat da dass Tor beim begehen eben nur soweit geöffnet wird als benötigt. Dass Rundumtor besteht aus ca. 80mm breiten senkrechten Profilen aus Massivholz in verschiedenen Holzarten oder aus Aluminiumprofilen doppelwandig mit Schaumkern oder als Hohlprofile je nach Bedarf. Bei Rundumtoren aus Holz können auf der Außenseite verschiedene Fräsungen als optisches Gestaltungselement geliefert werden. Auch eigene Entwürfe für Fräsungen wie z. B. eingefräste Hausnummern etc. sind machbar. Oberflächenbehandlungen sind mit 2-fachem Holzschutz standard wobei aber auch deckende Oberflächenbeschichtungen in verschiedenen Farbtönen machbar sind. Bei Aluminiumprofilen sind alle RAL- und DB-Farben lieferbar. Das Seitensektionaltor besteht wie der Name schon sagt aus breiteren Sektionen wie beim Deckensektionaltor dass dann auch eine andere optische Gestaltung wie z. B. Massivholzkassetten und größere Sichtfenster auch in anderen Formen (dreieckig etc.) erlaubt. Auch hier gilt dass auch die passenden el. Torantriebe mit Funkfernsteuerungen zu diesen Toren lieferbar sind.

  • Industrietore als Sektional- oder Rolltore sowie Rollgitter und Tiefgaragentore etc..

Solche Toranlagen sind sehr Objektspezifisch ausgelegt so dass eine allgemeine Beschreibung zu umfangreich wäre. Bitte fragen Sie solche Anlagen bei uns an. Wir werden Ihnen dann ein individuelles Angebot mit detailierter Beschreibung erstellen.